TopNews

13.12.2017
LMP [access] 4/2017 erschienen
Die aktuelle Ausgabe der LMP [access] berichtet wieder über Produktionen, Installationen, neues Equipment, Talk-of-the-Town, News und Trends...mehr
08.12.2017
ELATION Protron 3K und Protron 3K Color LED-Strobes
Protron 3K und Protron 3K Color von ELATION sind Hochleistungs-Stroboskope auf LED-Basis...mehr
06.12.2017
Stellenangebot: Mitarbeiter/in im Außendienst
LMP sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt je ein(e) Vertriebsmitarbeiter(in) für professionelle Lichttechnik in Festanstellung für Deutschland für die Region Nord bzw. Süd...mehr

 

ALTMAN Lightning

ArKaos

Capture

ChainMaster

ELATION Professional

ENTTEC

High End Systems

LITECRAFT

LITECRAFT Truss

LITTLITE

LSC Lighting Systems

LumenRadio

Rock Solid Technologies

TECLUMEN

V:LED

Visual Productions

WORK

LITECRAFT MarsX.1 leuchten für LOTTE

Charlotte Rezbach aus Ravensburg, einem wachsenden Publikum eher als LOTTE bekannt, veröffentlichte im Herbst 2017 ihr Debütalbum Querfeldein. Vom 26. Oktober bis 14. November 2017 begleitete eine Club-Tour mit 16 Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Albumveröffentlichung.

Dennis Baumann von der Friends Like You Agency aus Leipzig unterstützte die erste eigene Tour der Singer-Songwriterin als Stage- und Lichtdesigner sowie -operator. Da LOTTE ebenso wie Max Giesinger, für den Baumann ebenfalls arbeitet, im Management von Lars Brand und Florian Gahm von Big Me Entertainment ist, wurde er angesprochen, ob er Lust auf das Thema hätte. „Erst kurz vor der Tour ist entschieden worden, mit Lichtdesigner zu fahren“, erinnert sich Baumann. „Es musste also in kurzer Zeit und mit wenig Budget ein passenden Design entwickelt werden.“

Eine Clubtour bringt ganz eigene Herausforderungen mit sich. Die örtlichen Gegebenheiten schwanken, die Bühnengrößen variieren ebenso wie die generelle technische Ausstattung. Daher sei es zwingend nötig gewesen, ein anpassbares Set zu planen, das auch noch fünf Musikern und der Backline genug Platz bot. „Wir haben uns deshalb jeden Tag nach dem Load-In kurz zusammengesetzt und besprochen, wie wir das Set heute aufbauen“, sagt Baumann.

„Grundgedanke des Designs war es, die Lichtreflexe, die sich auf LOTTEs Album-Artwork und dem Backdrop finden, als konkreten Raum auf die Bühne zu bringen. Das haben wir mit unterschiedlich großen Lampions realisiert, die wir indirekt beleuchteten. So haben wir auch auf die düsterste kleine Clubbühne etwas Leben bringen können“, lacht der Designer.

Für zusätzliches Licht sorgten – je nach Setgröße – drei bis fünf MarsX.1 von LITECRAFT. „Der Look der MarsX.1 hätte nicht besser ins Design passen können“, bestätigt Baumann. „Ich habe die Scheinwerfer auf kleine und große Mikrofonstative geschraubt, die dann auf unterschiedlichen Höhen als Gegenlicht hinter der Band verteilt wurden.“

MarsX.1 ist mit einer 203 Millimeter großen, hochwertigen Stufenlinse ausgestattet, die sich durch ein absolut homogenes Abstrahlverhalten auszeichnet. Dadurch kann das Gerät klassisch als Stufenlinse für das Grundlicht eingesetzt werden, macht aber auch als Blinder oder Effektlicht eine gute Figur. Die Leistung des Geräts ist vergleichbar mit der eines 1,2 kW Halogen-Scheinwerfers. Möglich macht dies eine 250 Watt LED-Engine mit RedShift-Funktion, die dem warmweißen Licht mit einer Farbtemperatur von 2.700 Kelvin einen halogentypischen Verlauf ins Amber während der Dimmung liefert.

Für Baumann war es die erste Erfahrung mit dem Hybrid-Scheinwerfer von LITECRAFT, aber sicher nicht die letzte. „Ich bin sehr zufrieden mit den MarsX.1 und würde sie jederzeit wieder einsetzen. Der Output ist massiv und mit den verschiedenen Dimmerkurven lassen sich schöne Effekte realisieren. Die Kugel-Optik der Lampe hat sich perfekt in das Gesamtbild der Bühne eingepasst und so einen edlen Look in Verbindung mit der Backline ergeben. Natürlich spricht auch der geringe Stromverbrauch für das Gerät, die Power-Frage darf bei einer Clubtour ja auch nie außer Acht gelassen werden.“

Fotos © Dennis Baumann

LMP | Gildestraße 55 | 49477 Ibbenbüren | Tel. +49 5451 5900 800 | Fax +49 5451 5900 59 |