TopNews

14.06.2018
ELATION PRO Service Days am 10. Und 11. Juli
ELATION veranstaltet erneut seine beliebten PRO Service Days in der Europazentrale in Kerkrade in den Niederlanden. Eine tolle Gelegenheit, praktische Kenntnisse über die Produkte von ELATION zu gewinnen...mehr
04.06.2018
LMP [access] 2/2018 erschienen
Die aktuelle Ausgabe der LMP [access] berichtet wieder über Produktionen, Installationen, neues Equipment, Talk-of-the-Town, News und Trends...mehr
04.06.2018
ELATION stellt Pixel Bar IP Serie vor
Die neue Pixel Bar IP Serie von ELATION ermöglicht den Einsatz des absolut kompakten und dabei sehr kreativen Produktes im Außenbereich. Pixel Bar IP basiert auf einem schmalen, wasserfesten und IP-65-geschützten Profil...mehr

 

ALTMAN Lightning

ArKaos

Capture

ChainMaster

ELATION Professional

ENTTEC

High End Systems

LITECRAFT

LITECRAFT Truss

LITTLITE

LSC Lighting Systems

LumenRadio

Rock Solid Technologies

TECLUMEN

V:LED

Visual Productions

WORK

ArKaos MediaMaster Pro 5.2 - kostenloses Update innerhalb der Version 5

Das neue ArKaos MediaMaster Pro 5.2 Update liefert in erster Linie neue Funktionen für den LED Mapper sowie den Kling-Net Mapper. Darüber hinaus nutzen nun alle ArKaos MediaMaster Anwendungen die volle 64-Bit-Performance der entsprechenden Hardware aus.  
 
Der LED Mapper verfügt nun über eine Art-Net (DMX) Merging-Funktion, die es erlaubt den Art-Net-Stream aus einem Lichtmischpult mit dem Pixelmapping aus der ArKaos-Software zu kombinieren und auf komplexen Geräten wie beispielsweise Movinglights auszugeben.

Zudem unterstützt der LED-Mapper nun auch komplexere DMX-Charts mit Festwerten, Leerkanälen beziehungsweise anderen komplexen DMX-Kanal-Layouts. Zudem erlaubt die Pixel-Blending-Funktion das Überblenden sowie die Anpassung der Helligkeit beider Quellen über definierte Art-Net-(DMX)-Kanäle.

 
Im LED Mapper lassen sich nun auch komplexe Geräte anlegen, die beispielsweise über Zoom oder auch Pan- und Tilt-Kanäle verfügen. 
 
Der Kling-Net Mapper unterstützt ab sofort auch “Draft Devices”. Dabei handelt es sich um virtuelle Geräte, die genutzt werden, um ein Show-Setup vorzubereiten ohne die Geräte tatsächlich angeschlossen zu haben. Draft Devices werden erst im Nachhinein durch “echte” Geräte ersetzt.

Im Folgenden sind alle Neuerungen und Verbesserungen aufgeführt:

LED Mapper

  • Art-Net (DMX) Merging, um Lichtmischpult und LED Mapper Streams zu kombinieren
  • Pixel Blending um via Art-Net (DMX) zwischen Lichtmischpult und LED Mapper zu überblenden
  • Editor zum Erstellen von Geräten mit jedmöglichem DMX-Kanal-Layout inklusive Leerkanälen
  • Unterstützung für Festwerte auf vordefinierten Kanälen (Zoom etc.)
  • DMX-Mute-Funktion für den LED Mapper
  • Verbesserte Performance um MediaMaster und LED Master gleichzeitig zu nutzen
  • Verbesserte Performance zur Nutzung einer noch breiteren Range von Art-Net-Geräten 
  • Unterstützung für Pixel-Layouts die ausschließlich rote, grüne oder blaue Komponenten besitzen
  • Verbesserte Performance bei der Auswahl der Netzwerk-Schnittstelle
  • Verbesserte Performance beim Versenden von Art-Net-Paketen


Kling-Net Mapper

  • Unterstützung für virtuelle “Draft Devices”, um Setups vorbereiten zu können ohne die entsprechenden Geräte anzuschließen
  • Unterstützung für diverse Pixel-Anordnungen im WS2812 LED-Protokoll
  • Diverse Performance-Updates


Allgemein

  • Alle Anwendungen nutzen nun die volle 64-Bit-Performance der entsprechenden Hardware aus
  • Verbesserte Unterstützung für DPI Display Scalling
  • Neuer „Cropping Output“ Effekt
  • Verbesserte Unterstützung für internationale Schriftzeichen
  • Verbesserte Performance für Helligkeits-Regler im Theater Modus (erzeugen keinerlei „Sprünge“ mehr, wenn sie mit der Maus geklickt werden)
  • Die Abhängigkeit zu QuickTime, welches nicht in 64-Bit-Systemen unterstützt wird, wurde entfernt
  • Diverse Performance-Updates


VideoMapper

  • Diverse Performance-Updates


MediaHUB

  • Diverse Performance-Updates

Fotos © ArKaos

 

Weitere Informationen:

LMP | Gildestraße 55 | 49477 Ibbenbüren | Tel. +49 5451 5900 800 | Fax +49 5451 5900 59 |