TopNews

18.02.2020
Metropolitan Opera New York entscheidet sich für ELATION Artiste Monet
Das Metropolitan Opera House am Lincoln Center for the Performing Arts in New York City hat kürzlich 70 ELATION Professional Artiste Monet™ LED-Profil-Movinglights installiert...mehr
17.02.2020
LMP Lichttechnik verstärkt Außendienst
LMP Lichttechnik verstärkt seinen Außendienst um zwei weitere Mitarbeiter. Seit Anfang Januar erweitern David Marx und Andreas Zang das LMP-Außendienst-Team...mehr
20.01.2020
FOLLOW-ME 3D mit neuem Lizenzmodell
Mit der Einführung der neuen 3D-Funktionalität ändert FOLLOW-ME sein Lizenzsystem. Ab sofort stehen nur noch zwei Lizenzen, FOLLOW-ME 3D Lite (mit ArtNet-Merge) und die Vollversion FOLLOW-ME 3D zur Verfügung...mehr

 

ALTMAN Lightning

ArKaos

CAPTURE

ChainMaster

ELATION Professional

ENTTEC

D

High End Systems

LITECRAFT

LITECRAFT Truss

LITTLITE

LSC Lighting Systems

LumenRadio

Obsidian Control Systems

Rock Solid Technologies

TECLUMEN

V:LED

Visual Productions

WORK

Ein erster Ausblick auf CAPTURE 2020 – ab 10.3.2020 lieferbar

Am 3. Februar 2020 hat CAPTURE in einem Webcast einen ersten Ausblick auf das demnächst kommende Release CAPTURE 2020 gegeben. Zwar dauert es noch ein paar Wochen bis zur offiziellen Vorstellung, drei neue Features können wir dennoch schon verraten.

  • Einer der großen Vorteile von CAPTURE besteht bekanntlich darin, dass Anwender die gesamte Projektdatei als eigenständige Applikation exportieren und Kunden zur Ansicht senden können. War es bisher so, dass das Öffnen der Applikation nur auf dem System (MAC oder Win) möglich war, auf dem der Export erstellt worden ist, fällt diese Beschränkung mit Capture 2020 nun weg. Ganz gleich, ob der Export auf einem MAC- oder Windows-Gerät erstellt worden ist, die exportierte Datei lässt sich auf beiden Systemen öffnen.
  • Während es bisher unter Umständen recht schwierig war, konventionelles Licht auf einer Bühne gleichmäßig flächendeckend auszurichten, wird dies in CAPTURE 2020 deutlich einfacher. In der neuen Version wird eine virtuelle Fokus-Ebene implementiert, die es erlaubt eine „Heat Map“ einzublenden. Ähnlich wie bei einer Infrarot-Kamera lassen sich damit Überschneidungen von Lichtkegeln erkennen. Dies erlaubt, die Scheinwerfer präziser auszurichten, um leichter eine homogene Ausleuchtung von Flächen zu erzielen.
  • CAPTURE 2020 unterstützt mit glTF ein weiteres 3D-Format. glTF ist ein Open-Source-Format, das von vielen Herstellern unterstützt wird. Es enthält neben den eigentlichen 3D-Daten auch sämtliche Texturen und zahlreiche weitere Informationen. Somit sorgt es für noch mehr Anwenderkomfort.

Das Release wird natürlich eine Vielzahl zusätzlicher Neuerungen und Optimierungen enthalten. CAPTURE 2020 wird ab 10. März 2020 bei LMP Lichttechnik lieferbar sein. Kunden, die sich ab jetzt noch für CAPTURE 2019 entscheiden, erhalten im März ein kostenfreies Upgrade auf CAPTURE 2020.

LMP | Gildestraße 55 | 49477 Ibbenbüren | Tel. +49 5451 5900 800 | Fax +49 5451 5900 59 |