TopNews

31.03.2020
Zu Hause bleiben und online weiterbilden
Hier stellen wir Ihnen eine fortlaufend aktualisierte Übersicht aktueller Online-Weiterbildungsangebote unserer Partner zur Verfügung...mehr
19.03.2020
Coronakrise – LMP in eigener Sache
Auch unsere Geschäftstätigkeit bleibt von der Coronakrise nicht verschont. Daher haben wir Maßnahmen ergriffen, die einen eingeschränkten operativen Geschäftsbetrieb ermöglichen...mehr
04.03.2020
TLT Event AG entscheidet sich für LITECRAFT TRUSS
Die TLT Event AG hat in das Heavy-Duty-System LT34 HD3 von LITECRAFT TRUSS investiert. Die Traversen stehen in der mattschwarzen und ultra kratzfesten Spezialbeschichtung "Touring Black" zur Verfügung...mehr

 

ALTMAN Lightning

ArKaos

CAPTURE

ChainMaster

ELATION Professional

ENTTEC

D

High End Systems

LITECRAFT

LITECRAFT Truss

LITTLITE

LSC Lighting Systems

LumenRadio

Obsidian Control Systems

Rock Solid Technologies

TECLUMEN

V:LED

Visual Productions

WORK

„Schwaben weissblau – hurra und helau“ mit ELATION Rayzor 760

„Schwaben weissblau – hurra und helau“ mit ELATION Professional

„Schwaben weissblau – hurra und helau“ mit ELATION Professional

ELATION Professional Rayzor 760

Seit 2004 produziert der Bayerische Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverband mit „Schwaben weissblau – hurra und helau“ die bayerisch-schwäbische Prunksitzung, die traditionell in Memmingen abgehalten wird.
Die 2020er Prunksitzung wurde am 07. Februar im BR und am 09. Februar im SWR ausgestrahlt.

Seit vielen Jahren Teil der Produktion, nicht nur als Showlicht-Operator, ist Stephan Flören von der LichtUnit GmbH aus Pulheim. Bereits in der Vorplanung der Produktion unterstützte er Charly Pauli, den Lichtdesigner des BR.

Die dreigliedrige, geschwungene Bühne mit umlaufender Treppe war karnevalstypisch üppig und schillernd ausgestattet worden. Teil des Lichtdesigns waren auch 54 Smarty Hybrid und 80 Rayzor 760 von ELATION Professional.

Allein 36 Smarty Hybrid wurden im Dach über der Bühne platziert, von wo aus diese genutzt wurden, um ganz unterschiedliche Looks für die einzelnen Künstler zu erzeugen oder schlicht die Szenerie auszuleuchten. Mit den Rayzor 760 hingegen wurden zum Teil Deko-Elemente auf der Bühne ausgeleuchtet, wie beispielsweise die auf der linken Bühnenseite befindlichen Säulen hinter dem Elferrat. Das Licht-Team nutzte die vielseitigen Scheinwerfer aber auch als Einstrahler im Publikum oder zur Kamera-Deckung.

„Bei den Smarty Hybrid fällt vor allem der saubere Beam und die Farbqualität in der Kamera positiv auf“, berichtet Flören. „Auch die Rayzor 760 haben allen Beteiligten sehr gut gefallen. Der Beam ist sehr durchsetzungsfähig und exakt positionierbar. Der Zoombereich ist mit 5°-77° großartig. Die Einzelansteuerung der LEDs sowie der SparkLED-Effekt, der im Kamerabild fantastisch aussieht, setzen diesem Movinglight die Krone auf.“

Neben Charly Pauli vom BR (Lichtdesigner und 1. Kameramann) und Stephan Flören von der LichtUnit (Assistant Lighting Design und Showlicht-Operator) übernahm Fa. David Dix aus Germering bei München die CAD-Planung, die Erstellung des gesamten Patchplans sowie das Weißlicht-Operating.

Fotos © LichtUnit GmbH / Stephan Flören

Weitere Informationen:

LMP | Gildestraße 55 | 49477 Ibbenbüren | Tel. +49 5451 5900 800 | Fax +49 5451 5900 59 |