TopNews

02.07.2020
ELATION beleuchtet Drive-In-Konzertserie in Monheim
DRIVE.IN Concerts Monheim ist eine neuartige Veranstaltungsreihe, bei der die Zuschauer ihre Autos wie in einem Autokino vor der Bühne parken. Die Konzertreihe erstreckt sich über den gesamten Mai und Juni und präsentiert eine Vielzahl von Live-Acts und DJs. Das Bühnen-Setup beherbergt zahlreiche Scheinwerfer von ELATION Professional...mehr
03.06.2020
Webspecial: Beleuchtungslösungen für Livestreams und Studioanwendungen
Livestreams haben zweifellos gerade Hochkonjuktur. Falls auch Sie sich mit dem Gedanken tragen live zu gehen oder ein entsprechendes Kundenprojekt umsetzen möchten, haben wir in unserem aktuellen Webspecial für die verschiedensten Anwendungssituationen und Budgets eine Reihe von attraktiven Lösungen zusammengetragen...mehr
07.05.2020
LMP Lichttechnik startet Online-Angebot "LMP [college] Gin & Technik Online"
LMP startet mit "LMP [college] Gin & Technik Online" ein neues Online-Angebot, um den Kontakt mit Anwendern zu halten und wieder zu intensivieren. Ab dem 13. Mai 2020 geht das LMP-Team im wöchentlichen Turnus live und lädt alle Interessierten herzlich dazu ein...mehr

 

ALTMAN Lightning

ArKaos

CAPTURE

ChainMaster

ELATION Professional

ENTTEC

D

High End Systems

LITECRAFT

LITECRAFT Truss

LITTLITE

LSC Lighting Systems

LumenRadio

Obsidian Control Systems

Rock Solid Technologies

TECLUMEN

V:LED

Visual Productions

WORK

WORK PRO - Lifte und mehr

WORK LW 255 RB Traversenlift

 

 

WORK PRO ist in Deutschland bereits seit vielen Jahren als leistungsfähiger Hersteller von Hebewerkzeugen und Liften für Traversen, Scheinwerfer und Line-Arrays bekannt. In all diesen Jahren widmeten die Ingenieure und Entwickler von WORK PRO ihre besondere Aufmerksamkeit den Sicherheitsmerkmalen ihrer Hebewerkzeuge und Lifte. Zur Ausstattung zählen selbstsichernde Sicherungsbolzen, aus hochwertigem Stahl gefertigte Umlenkrollen und auch TÜV-zertifizierte Winden. Im Dialog mit Anwendern, Fachleuten und der Marktüberwachung war WORK PRO stets in der Lage allen Anforderungen und Normungen gerecht zu werden.

Als Innovationsführer hat sich WORK PRO schon früh mit der neuen DIN 56950-3 auseinandergesetzt und verfügt als einer der ersten über nahezu alle in der Norm geforderten (und in der Praxis umsetzbaren) Sicherheitsmerkmale und entsprechenden statischen Berechnungen und Tests.

WIRE DRIVE ist das erste System am Markt, das die laut Norm geforderte Wicklung des Seiles und damit einen geringeren Verschleiß garantiert. WIRE DRIVE wurde entwickelt, um das empfindlichste Bauteil eines Liftes  – das Drahtseil – bestmöglich vor Beschädigungen zu schützen. Sobald sich ein Seil beim Aufwickeln auf der Winde überkreuzt, wird es massiv geschwächt. Dieses Problem musste bislang durch manuelle Seilführung per Hand unterbunden werden, was sich in der Praxis als nicht immer erfolgreich umsetzbar erwies. WIRE DRIVE übernimmt die Führung und garantiert zu jedem Zeitpunkt eine perfekte und materialschonende Seilwicklung, wie es in der DIN 56950-3 nun vorgeschrieben wird.

Mit DYNAMIC OVERLAP sowie dem L/20-HORIZONTALTEST werden weitere Anforderungen aus der DIN 56950-3 garantiert.

Das Portfolio von WORK PRO ist aktuell in zwei Produktreihen aufgestellt. WORK PRO Teleskoplifte mit zentraler Aufnahme am Kopf des Liftes sind mit Belastungen von 100 kg bis hin zu 290 kg und Höhen von 3,5 m bis hin zu 6,6 m erhältlich.
WORK PRO WTS Lifte sind als Gabellifte ausgeführt und können zu gleichermaßen als Aufbauhilfe wie auch als Line-Array-Lifte eingesetzt werden. Ihr Vorteil liegt in der höheren Belastbarkeit sowie in der besonders bodennahen Aufnahme der Last, was den Aufbau natürlich enorm erleichtert. So lassen sich Lasten von bis zu 1,2 Tonnen heben.

Übrigens ist WORK PRO der erste Hersteller, der nicht nur Belastungen für den Betrieb mittels Winde angibt sondern auch für den Einsatz als fest stehende Struktur. Auch das Heben der Last mittels Kettenzug ist vom Hersteller kalkuliert worden und in der Betriebsanweisung angegeben. Warum das so ist? Das schwächste Glied in der Kette ist der Prozess des Anhebens mittels Winde und Stahlseil. Ist der Lift aber erstmal ausgefahren und mittels Sicherungsbolzen verriegelt ist die aufzunehmende Last weitaus höher als beim Bewegen der Last mittels Handkurbel.

WORK PRO Lifte empfehlen sich insbesondere für Einsätze im Messebau sowie in allen Bereichen des Entertainment- und Show-Geschäfts. Aber auch für Industrie und Handwerk stellen die Lifte eine erhebliche Arbeitserleichterung dar.

Natürlich bietet LMP den entsprechenden Service und Instandsetzungen für alle WORK PRO Lifte an. Sowohl die jährliche Sachkundigenprüfung mit entsprechender Zertifizierung als auch die vierjährige Sachverständigenprüfung durch einen Ingenieur kann bei LMP durchgeführt werden.

Neben den erfolgreichen WORK PRO Hebewerkzeugen vertreibt LMP aber auch die erfolgreiche Serie an Lichtmischpulten, DMX-Tools und Zubehör des spanischen Herstellers. Auch hier zeigt WORK PRO sein Können. Mit der LightShark liefert WORK PRO die erste DMX-basierte Lichtpultserie, die eine drahtlose, browserbasierte Steuerung über ein Multi-Touch-Smartphone oder Tablet bietet und bis zu drei angeschlossene Geräte gleichzeitig unterstützt. LightShark setzt einen neuen Standard in Sachen Funktionalität und Anwenderfreundlichkeit in seiner Preisklasse.

Alle Produkte überzeugen durch qualitativ hochwertige Fertigung zu einem interessanten Preis-Leistungsverhältnis und sind in Deutschland exklusiv bei LMP erhältlich.

 

Weitere Informationen:

 

LMP | Gildestraße 55 | 49477 Ibbenbüren | Tel. +49 5451 5900 800 | Fax +49 5451 5900 59 |